· 

Nachhaltig, lokal, fair: Wenn Worten Taten folgen

Der Begriff ist in aller Munde. Er begegnet uns in jeder Branche, jeder Lebenslage, einfach überall. Nachhaltigkeit. Ein Megatrend der heutigen Gesellschaft. Dass das aber nicht nur Vorteile, sondern auch Risiken – oder eher Gefahren – mit sich bringt, sollte jedem klar sein. Plötzlich ist fast jedes Unternehmen grün, angeblich umweltfreundliche Produkte überfluten den Markt. Doch was ist wirklich nachhaltig? Ein Produkt, das aus natürlichen Rohstoffen besteht, dafür aber über verschiedenste Transportwege und tausende Kilometer zum Zielort und somit Verkaufsort gekommen ist? Sicherlich nicht.

Nachhaltig, lokal und fair müssen zusammenspielen. Die gesamte Lieferkette muss betrachtet werden, nicht nur das Produkt an sich, der Transportweg oder der Herstellungsprozess. Alles gehört zusammen und macht ein Unternehmen und sein Handeln nachhaltig.

Aber auch ein Blick auf den Kunden lohnt sich. Jeder redet davon, nachhaltig kaufen zu wollen. Fair hergestellte Produkte sollen es sein – natürlich bestenfalls im eigenen oder Nachbarland. Aber bezahlen wollen sie es dann nicht. Plötzlich wird die Suchmaschine angeschmissen: Gibt es beim größten Online-Versandhandel der Welt nicht doch noch eine günstigere Alternative? Der Tante-Emma-Laden um die Ecke gerät in Vergessenheit. Ist dann doch bequemer ... so von der Couch aus ...

Eins ist klar: Alles geht nicht. Natürlich kann niemand (wahrscheinlich gibt es auch hier Ausnahmen) zu 100 Prozent nachhaltig sein, nachhaltig leben - dafür ist der Begriff auch viel zu dehnbar. Trotzdem: Jeder kann seinen Beitrag leisten. Und jeder der redet, sollte auch Taten folgen lassen.


Ein Fallbeispiel

Wir betreiben mit Schnüss (typisch Kölsch!) seit August 2018 ein kleines Geschäft für Futter und nachhaltiges Hundezubehör im Kölner Süden. Unsere Kunden können das Abendessen für ihre Vierbeiner bei uns nach Terminvereinbarung oder an jedem ersten Samstag im Monat zwischen 10 und 14 Uhr abholen. An bestehende Kunden liefern wir auch aus, aber nur, wenn es sich verbinden lässt. Wollen wir zum Beispiel eh gerade einkaufen, nehmen wir die Bestellung mit. Kommen mehrere Bestellungen aus einem Bezirk, dann fahren wir los. Gerne möchten wir auch noch auf die Auslieferung per E-Auto umstellen. Aber wie gesagt: Alles und sofort geht nicht und das ist auch in Ordnung so.

Wir kaufen nicht auf Masse, sondern achten auf Qualität. Wir haben kleine Mengen vor Ort und bestellen bei unserem Lieferanten erst nach, wenn die Nachfrage groß genug ist. Wir suchen das persönliche Gespräch mit unseren Kunden, sprechen über individuelle Bedürfnisse und haben für diese dann natürlich immer alles vorrätig. Schließlich wissen wir ja, was sie brauchen - und meist auch wann. 

Unsere Halsbänder, Halstücher und Hundeloops lassen wir von einem kleinen, lokalen Nähatelier in Swisttal herstellen; individuelle Leinenwünsche setzen wir bei uns vor Ort um. Unsere Artikel aus der Hundepflege beziehen wir unter anderem von der deutschen Firma LindGrow, deren Hundeseifen chemiefrei und vegan sind. Auch auf die Nachhaltigkeit der Verpackung wird hier geachtet. Unser umweltfreundliches Hundezubehör, wie Spielzeuge oder Näpfe, kommt von der Firma BecoPet – eine britische Firma. Warum? Weil es aktuell nirgendswo anders vergleichbare Produkte gibt und dort wirklich großartige Arbeit geleistet wird! Auch hier bestellen wir natürlich nur, wenn die Nachfrage hoch genug ist, damit sich der Transportweg auch lohnt.

Ach so: Vor Ort können unsere Produkte einzeln erworben werden, über unseren Online-Shop bieten wir allerdings hauptsächlich unsere umweltfreundlichen Schnüss-Boxen an. So lohnt sich der Versand pro Bestellung und alles, was damit verbunden ist, noch einmal.

Ihr seht, wir sind nicht perfekt. Natürlich nicht, wie auch? Aber es ist ein Anfang, ein Start in die für uns richtige Richtung. Also schreibt uns an, sprecht uns an, kommt vorbei. Wir freuen uns.

 

Weitere Infos zu unserem Denken und Handeln findet ihr auch in unseren FAQs: https://www.schnuess-shop.de/shop/faqs/

Autorin:

Natascha Koch, Inhaberin & Geschäftsführerin